Reinraumkleidung als Einweg- und Mehrwegbekleidung

Für ein Höchstmaß an Sterilität

Ein Reinraum stellt neben der Qualität der Raumluft, die so Partikelfrei wie möglich sein sollte, ausgesprochen hohe Anforderungen an die Berufs- und Arbeitskleidung des dort tätigen Personals. Mit dem Schutz durch geeignete Reinraumbekleidung geht es keinesfalls nur darum, den Menschen vor Gefahren der speziellen Bedingungen im Reinraum zu schützen, sonder es ist eher Sinn und Zweck eines solchen Bekleidungskonzeptes, den Reinraum und die dortigen Produkte vor Kontamination durch den Menschen (Hautschuppen, Tröpfchen, Staub, etc.) und dessen Straßenbekleidung so explizit wie möglich zu bewahren.

Reinraumbekleidung gibt es für den Einweg- und Mehrweg-Gebrauch. Sie besteht meist aus flusenfreien, synthetischen High-Tech-Fasern, die die Partikel zurückhalten und sich gegebenenfalls nicht elektrostatisch aufladen ( Bspw. ESD-Bekleidung mit leitfähigem Carbon Anteil). Sie reduzieren den Abrieb und gewährleisten so steriles Arbeiten, um höchsten Hygieneanforderungen zu entsprechen.

 

* Zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten