Isar Aerospace – aus Ottobrunn in den Weltraum

2017 entstanden erste Ideen für eine Technologie-Ausgründung an der Technischen Universität München im Raketentechnik-Bereich. Eine Gruppe von Studierenden gründete daraufhin die Raketentechnik-Initiative WARR (warr.de) und entwickelte spezielle Raketentriebwerke. 2018 wurde dann die Isar Aerospace 2018 ausgegründet, um die europäische Raumfahrt international wettbewerbsfähig zu machen und den Zugang zum Weltraum kostengünstiger zu gestalten.

Am Standort Ottobrunn entwickelt und produziert Isar Aerospace SPECTRUM, eine zweistufige Trägerrakete, die eine Nutzlast von 700 kg bis 1.000 kg bewältigt und einen kostengünstigen Transport von Satelliten in erdnahe Umlaufbahnen ermöglicht.

Je nach Nutzlastanforderung kann die SPECTRUM Trägerrakete mit zwei verschiedenen Verkleidungsoptionen geordert werden. Weiterführende Informationen zu Isar Aerospace und zu dieser faszinierenden Entwicklung finden Sie unter https://www.isaraerospace.com/.

Die SPECTRUM Trägerrakete, die eine Länge von 27 m und einen Durchmesser von 2 m aufweist, verfügt über insgesamt 10 komplett eigenentwickelte Antriebsmotoren. Die Antriebstechnologie wird zukünftig unter kontrollierten Reinraumbedingungen montiert.

Die LINE Reinraumtechnik GmbH erhielt nun den Auftrag zur Herstellung einer 224 m² umfassenden Systemraumlösung, welche aus zehn einzelnen Räumen unterschiedlicher Bauhöhe besteht. Neben zweier Vorräume beinhaltet der durchdachte Grundriss getrennte Schleusen für Personal und Material, einen Reinraumbereich der Klasse ISO 8 sowie einen Messraum der Güteklasse II.

Dezidierten Anforderungen an Temperatur und Feuchte wird durch für Messraum und Reinraum getrennte Lüftungsgeräte und unterschiedlich dimensionierte Dampfluftbefeuchter sowie durch eine ausreichend ausgelegte Kältemaschine Rechnung getragen. Die gesamte Technik wird funktionsoptimiert und platzsparend auf einer Stahlkonstruktion untergebracht, deren Skelettbauweise gleichzeitig eine Abhängung der Reinraumdecke und somit eine stützenfreie Ausführung aller Räume ermöglicht. Die Grundfläche der gesamten Anlage beträgt 16 x 14 Meter, inklusive Stahlbau und Technik wird eine beachtliche Bauhöhe von über 6 Meter erreicht.

Auch bei diesem Vorhaben stehen die Wandelbarkeit und spätere Modifikation bzw. Erweiterung der Anlage im Fokus. Nicht nur aufgrund des Investitionsvolumens von über einer halben Million Euro, sondern insbesondere im Hinblick auf eine erwartete, expansive Entwicklung des Unternehmens und produzierter Stückzahlen ist die langfristig anpassungsfähige Nutzbarkeit der Reinraumanlage ein bedeutender Faktor. Die modulare Bauweise der CELL.LINE® Reinraumanlagen gewährleistet die Umsetzung dieser Vorgaben und bietet darüber hinaus weitere Vorteile in Bezug auf Betriebssicherheit, Wartung und Service.

Die schlüsselfertige Installation der Reinrauminfrastruktur beinhaltet die Raum-Qualifizierung sowie diverse Einrichtungsgegenstände für Reinraum und Schleusen. Wir freuen uns, dieses spannende Vorhaben gemeinsam mit dem engagierten Team von Isar Aerospace umsetzen zu dürfen.

Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen zu unseren CELL.LINE® Systemraumlösungen. Bitte wenden Sie sich an:

Michael Neumeyer
m.neumeyer@linegroup.de
Fon +49 7121 15930 31